20/2020 – Das Depot ist tot. Lang lebe das Depot!

Na gut, so dramatisch ist es nicht. Aber es gab so einiges zu tun in den letzten Wochen und das Depot hat ordentlich drunter… na ja, nicht gelitten, aber es gab doch schon eine große Umschichtung.

Zunächst ist zu erzählen dass ich mich von fast allen Werten getrennt habe. SKT und R6C (Shell) sind im Depot geblieben. Die anderen (OHI, SPG, MO,IRM) mussten gehen. Ich habe vermutlich zuviel über die Geschehnisse nachgedacht und die Positionen dann abgestoßen. Unterm Strich ist ein Verlust herausgekommen. OHI gab noch ein Plus von 2,33%, SPG -0,31%, MO -11,8% und IRM -2,1% .

Stattdessen habe ich, noch vor dem Virus-Abverkauf, weiter in Shell investiert. Aus heutiger Sicht unklug, aber wenn man das alles vorher wüsste… Nun ja. Jedenfalls konnte ich bei Shell 100 Stück zu 23,63 € ergattern. Das ganze sogar noch vor dem Ex-Dividende-Datum was mir eine Quartalsdividende von rund 80 € einbringen sollte. Der Kursverlauf mit nunmehr -18,1% ist allerdings alles andere als erfreulich. Da das ganze aber auf die Dividenden gehen soll, bleiben die Aktien. SKT ist auch so ein Kandidat. Kursverlust von 26,8% aufgelaufen. Dagegen scheint die bereits erhaltene Dividende von 51,10 € netto etwas klein zu sein – aber immerhin sehr üppig mit über 9% (heute ist die Aktie glaub ich mit über 11% Dividende zu bekommen). Ansonsten haben auch noch die mittlerweile nicht mehr im Depot befindlichen Unternehmen gezahlt: OHI und T haben insgesamt nochmal rund 22 € netto gegeben. Damit liegen meine Einnahmen aus diesem Depot im Februar bei ca. 73,10 € nach Steuern. Das ist mein bisher höchster Wert.

Doch wie geht es nun weiter? Ich bin nicht sonderlich begeistert gewesen von dem diskretionären Kauf jeden Monat. Mal hier 300 €, da mal 500 und nächstes Mal zwischendrin nochmal 155€ – einfach frei Schnauze. Das habe ich jetzt (fast) über den Haufen geworfen. Zum Einen habe ich meine Aktienauswahl nochmal kritisch hinterfragt, zum anderen habe ich mir nun einen Sparplan eingerichtet.

Was hat sich in der 20 für 2020 Liga getan?

Absteiger in die Belanglosigkeit sind dabei: MMM, MO, ADM, CAH, DLR, IBM, OHI, O, SPG und WFC. Den Relegationsplatz hat VTR, da weiß ich noch nicht genau. Man merkt aber das mindestens die Hälfte meiner Auswahl nun rausgefallen sind. Zwar habe ich die Ende letzten Jahres entsprechend der drei Werte Div %, Ausschüttungsquote und Div Wachstum ausgewählt, habe dabei aber alle anderen Kriterien außer acht gelassen. Nachdem ich mal ein wenig mit dem Aktien-Terminal von Traderfox rumgespielt und die Auswahl überprüft habe, gefielen mir die oben genannten dann doch nicht mehr so gut. Der eigene „Qualitätscheck“ von Traderfox, der das Unternehmen anhand mehrerer fundamentalen Daten bewertet, zeigte beispielsweise für IBM eine Qualität von 8 / 15. Ist zwar immer nur eine Momentaufnahme, aber ich sagte mir dass hier mal mindestens eine 10 stehen muss. So flog dann eine nach der anderen raus und ich habe mir dann eine fundamental stabilere Auswahl zusammengesucht.

Hinein gekommen sind nun: The Southern Company (SO), Union Pacific Corp. (UNP), Texas Instruments Inc. (TXN), Starbucks (SBUX), Home Depot (HD), Lockheed Martin Co. (LMT) und die UnitedHealth Group (UNH). Der aufmerksame Leser bemerkt: Es sind weniger hinein als heraus gekommen. In der Tat habe ich nun noch drei Slots frei die ich im Laufe der Zeit auffüllen werde. Und damit das ganze nicht mehr so willkürlich passiert, habe ich bei Comdirect einen Sparplan auf diese 10 Aktien eingerichtet: SO, PEP, UNP, SBUX, TXN, CSCO, JNJ, HD, LMT, UNH. Jeweils 40 € im Monat werden pro Unternehmen investiert (also 400€ pro Monat), Die anderen, nicht im Sparplan gelandeten Unternehmen werde ich dann weiter über Trade Republic kaufen, das aber weiterhin unregelmäßíg. Die erste Ausfühung war nun Anfang März und zum Start habe ich jeder Aktie 60€ gegönnt (und bereits zwei Tage später ist UNH schon 12,7% im Plus). Ich bin gespannt wie es hier weitergeht.

Im Trade Republic Depot dümpeln aktuell noch SKT und R6C rum. Im Grunde müsste ich nachkaufen, aber ich bin aktuell skeptisch was SKT angeht und R6C ist eh schon meine größte Position mit über 4000 € in dem Depot. Daher warte ich hier erstmal ab und kassiere die Dividende.

In diesem Sinne wünsche ich dann einen guten Handels-März und zeige nochmal kurz ein Screenshot vom Traderfox Aktien-Terminal (die Qualitätsansicht wie unten ist kostenlos!).